Gastbeitrag in der NZZ von Christoph Knill, Christian Adam, Steffen Hurka und Yves Steinebach

Die Politik wird in ihrer wachsenden Regulierungsdichte auch immer komplexer. Um die Akzeptanz gegenüber dem demokratischen Prozess zu erhalten, müssen Bürger wissen, wie Gesetze erlassen werden und wie sie selber von diesen betroffen sind.

Vollständiger Artikel