Hinweise zu Gutachten

  • Sie müssen mindestens zwei Lehrveranstaltungen bei einem Angehörigen des Lehrstuhls mit Erfolg absolviert haben; Sie sollten dabei mit 2,5 oder besser bewertet worden sein.
  • Sie müssen eine Übersicht über Ihre bisher im Studium erzielten Noten vorlegen.
  • Sie sollten genau darlegen, woher wir Sie kennen (Semester, Name der Lehrveranstaltung, Thema des Referats und der Hausarbeit, Noten etc.).
  • Sie sollten uns genau darlegen, warum Sie den Lehrstuhlangehörigen für Ihre Empfehlung/Gutachten ausgewählt haben. In der Regel wird dies die inhaltliche Ausrichtung sein, das heißt, Sie bewerben sich auf etwas, wofür unsere Expertise von Relevanz ist.
  • Sie sollten uns genau darlegen, wofür Sie das Gutachten bzw. die Empfehlung benötigen (Universität, Stiftung, Ansprechpartner etc.).
  • Es ist in diesem Zusammenhang nicht unbedingt sinnvoll, wenn Sie sich mit einem Gutachten/einer Empfehlung vom Lehrstuhl auf Stellen/Studiengänge/Stipendien bewerben, die nicht mit der Forschung und Lehre an unserem Lehrstuhl in Verbindung gebracht werden können.
  • Sie sollten ggf. eine kurze Selbsteinschätzung Ihrer persönlichen Qualitäten, die Sie für die Position, auf die Sie sich bewerben, besonders auszeichnen, bei uns abgeben.